logo

RUTOS 7.06: VERBESSERTES BETRIEBSSYSTEM FÜR IHRE NETZWERKLÖSUNGEN

#2024, #rutos, #update

January 16, 2024

Flüssiges Gold ist aufregend, aber haben Sie schon einmal die Pracht des digitalen Goldes, wie das Betriebssystem RutOS von Teltonika Networks, erforscht? Dieses Gold ist einzigartig. Basierend auf OpenWrt ist RutOS eine hauseigene Software, die von unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung entwickelt wurde, um Router, Gateways und Wireless Access Points von Teltonika Networks zu optimieren und Ihre Netzwerklösungen zu unterstützen. Und es ist jetzt sogar noch funktionsreicher.

rutos706-article-banner.png

Ein Teil dessen, was die Geräte von Teltonika Networks so leistungsfähig macht, sind ihre Softwarefunktionen. Unsere F&E-Abteilung feilt und verbessert ständig an ihren digitalen Leistungen und passt sie an die Netzwerklösungen unserer Kunden an. Daher ist es wichtig, dass RutOS 7.06 nicht nur den Trends des IoT-Marktes entspricht, sondern auch die Funktionen enthält, die Sie am meisten benötigen.

Wir nehmen uns immer die Zeit, bestehende RutOS-Features und -Funktionen zu verfeinern und zu verbessern, wie z.B. die Aktualisierung der Kernel-Version und die Implementierung von Updates und Schutzmaßnahmen gegen globale Sicherheitslücken auf dem Markt. Es lässt sich jedoch nicht leugnen, dass brandneue Erweiterungen am aufregendsten sind. Werfen wir also einen Blick darauf, was die Version 7.06 mit sich bringt.

EIN SPANNENDES PAKET VOLLER NEUERUNGEN

Tailscale VPN

Mit RutOS 7.06 können Sie jetzt die Sicherheit Ihrer Netzwerklösung mit dem Virtual Private Network (VPN) von Tailscale erhöhen, das im Fenster "Paketmanager" zum Download bereitsteht. Tailscale ist ein extrem einfach zu installierendes VPN-Netzwerk, das sicherstellt, dass Ihr lokaler Datenverkehr lokal bleibt und dessen Sicherheit nicht verhandelbar ist.


Es ist eine großartige VPN-Option für Unternehmen oder jene, die eine kontinuierliche Fernüberwachung von IoT-Lösungen benötigen. Tailscale VPN bietet einen benutzerfreundlichen Ansatz für die Verwaltung sicherer Netzwerke. Darüber hinaus können diese Netzwerke einfach skaliert und ferngesteuert werden, wobei Verbindungen mit geringer Latenz für einen effizienten Betrieb gewährleistet werden.

Erhöhte Sicherheit von OverIP

Eine weitere Sicherheitserweiterung wurde in die OverIP-Funktionalität integriert, die für alle Kunden relevant ist, die Geräte mit RS232- oder RS485-Schnittstellen einsetzen. Mit OverIP werden unsere Netzwerkgeräte zu einem Kommunikationsmittler über ein Computernetzwerk, der für die Übertragung serieller Daten von einem Punkt zu einem anderen verantwortlich ist.

RutOS 7.06 bietet mit dem Transport Layer Security (TLS) Protokoll für IP-Verbindungen eine Möglichkeit, die Sicherheit von OverIP zu erhöhen. Im Wesentlichen verschlüsselt das TLS-Protokoll alle über die Netzwerkkette übertragenen Daten und deren Integrität.

Whitelisting und Blacklisting von Netzbetreibern

Die Sicherstellung des Internetzugangs für Ihre Netzwerklösung ist eine Selbstverständlichkeit. Aber es gibt noch mehr zu berücksichtigen, wie beispielsweise Ihren Netzbetreiber und die unzähligen Nuancen, die mobile IoT-Lösungen mit sich bringen. Ganz gleich, ob Sie die Sicherheit Ihres Netzwerks, die Zuverlässigkeit oder das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis sicherstellen müssen, wenn die Lösung in verschiedenen Regionen oder Ländern eingesetzt werden soll - die Kontrolle über die mobile Konnektivität ist das, worauf Sie achten müssen.


RutOS 7.06 bot bisher diese Art der Konnektivitätskontrolle in Form von Whitelisting und Blacklisting von Netzbetreibern. Dies war jedoch dadurch eingeschränkt, dass die Listeneinträge einzeln definiert werden mussten.


Mit der neuen Version ist es möglich, alle Netzbetreiber eines Landes sofort zu sperren, während sie in einem anderen Land erreichbar bleiben. Auf diese Weise können ganz einfach mobile Daten- oder Roamingkosten minimiert, Sicherheitslücken vermieden und betriebliche Ineffizienzen beseitigt werden.

Server-Modus mit OPC UA

Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir die OPC UA Protokollunterstützung in unser RutOS implementiert, welche bisher nur im Client-Modus betrieben werden konnte. Mit der Version 7.06 bietet RutOS nun die Möglichkeit, OPC UA auch im Server-Modus zu nutzen!

OPC UA ist ein auf die industrielle M2M-Kommunikation zugeschnittenes Protokoll, das es Maschinen ermöglicht, Echtzeitdaten auszutauschen. Während der Client-Modus eine Verbindung zu Servern initiiert, um Daten zu sammeln, ermöglicht der Server-Modus Ihrer Netzwerklösung, Informationen über einzelne Komponenten auf Anfrage bereitzustellen.


Die Unterstützung des Server-Modus bereichert das OPC UA Ökosystem, da Netzwerkgeräte nun aktiv Daten und Dienste an OPC UA Clients senden können, wenn sie dazu aufgefordert werden, während unsere Geräte bisher nur Daten von Servern anfordern und empfangen konnten.

Der Übergang von IPv4 zu IPv6

Der Hauptunterschied zwischen IPv4 und IPv6 liegt im Format und der Kapazität der Adressen. Da IPv6 die Vernetzung durch erweitertes Routing, Autokonfiguration, QoS-Unterstützung und überlegene Sicherheitsprotokolle verbessert, haben wir den Komfort einer automatischen IPv6-Anwendung in Ihre Netzwerklösungen gebracht.

Keine Sorge, wir verabschieden uns nicht von IPv4. IPv4 und IPv6 werden gleichzeitig funktionieren, mit einer neuen Ausnahme. Mit der Veröffentlichung von RutOS 7.06 ist die IPv6-Adressierung nun standardmäßig für alle mobilen Geräte und im LAN Ihrer IoT-Lösungen aktiviert. Dieses Update vereinfacht somit die Nutzung unserer Geräte und bietet mehr Komfort bei der Konfiguration.

Wireless Access Points zum Sprechen bringen

Nun, metaphorisch gesprochen natürlich. RutOS 7.06 ermöglicht es den Routern der RUTX- und RUTM-Serie von Teltonika Networks in Kombination mit unserem Wireless Access Point TAP200, die Protokolle 802.11.k und 802.11.v gleichzeitig zu unterstützen. Dadurch können die Access Points Ihrer Netzwerklösungen mit den Endgeräten kommunizieren und diese von einem Access Point zum anderen migrieren.


Dies ist eine großartige Funktion, mit der Sie die Effizienz und Leistung Ihres Netzwerks verbessern und den Benutzern der Endgeräte ein noch besseres Surferlebnis im Internet bieten können.

EINE WAHRE FREUDE FÜR IHRE AUGEN

Neue Funktionen, Erweiterungen und Korrekturen sind großartig. Was aber nicht zu übersehen ist, ist das neue Design von RutOS. Wir verwenden neue Symbole, Größen und Farben, um die Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit der RutOS-Funktionen zu optimieren.

Wir haben Änderungen am Design für Mobiltelefone und Tablets vorgenommen, um das Layout und die Darstellung von RutOS auf diesen Geräten zu verbessern. Diese Aktualisierungen machen die Nutzung von RutOS angenehmer und intuitiver, unabhängig davon, welches Endgerät Sie für den Zugriff verwenden.


Insbesondere haben wir die Darstellung der mobilen Verbindungen Ihrer Netzwerklösung übersichtlicher gestaltet. Sie zeigt nun auch im Status an, ob Sie mit Ihrem gewohnten Netzwerk oder einem Ersatzwerk verbunden sind, sowie alle Fehler, die während der mobilen Verbindung auftreten. Außerdem informiert die neue Darstellung darüber, ob die SIM-Karte aus dem Gerät entfernt wurde.

SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN?

Wir freuen uns über die neuesten Updates unseres Netzwerkbetriebssystems - und Sie hoffentlich auch! Für eine vollständige Liste der Verbesserungen in der neuesten RutOS-Version besuchen Sie unsere Wiki knowledge base, wo Sie detaillierte Informationen zu jedem Gerät finden können.

Denken Sie auch daran, Ihre Firmware zu aktualisieren, um alle neuen Funktionen nutzen zu können. Und wenn Sie Vorschläge oder Feedback für weitere Verbesserungen von RutOS haben, zögern Sie nicht, uns Ihre Gedanken mitzuteilen.

WIE DIESE GESCHICHTE?
Teilen Sie es mit Freunden!
SIE HABEN EINE FRAGE?
Wir sind hier, um zu helfen!
Kontakt us